Räumlichkeiten

 

Wie sind wir räumlich ausgestattet?

Seit dem Umbau im September 2013 bietet unsere sich auf drei Ebenen erstreckende Einrichtung Platz für zwei Gruppen. Die Räume der Ü3-Kinder befinden sich im ersten Stock, aufgeteilt in zwei Gruppenräume, einen Kinderwaschraum mit Toilette, einer Erwachsenen-Toilette, einem Abstellraum und einem Flur. Die U3-Kinder nehmen fast das gesamte Erdgeschoss für sich in Anspruch mit einem Gruppenraum plus Nebenraum, einem Schlafraum und einem Sanitärbereich mit Waschbecken, Toiletten und Wickelbereich.
Außer einem verwinkelten Flur verfügen wir im Erdgeschoss über eine große Küche, ein Büro, einen Personalraum, eine Personaltoilette und einen Materialraum.

Die Ü3-Gruppe in der 1. Etage breitet sich über zwei kleinere Räume mit schrägen Wänden, einen kleinen Nebenraum und 2 Waschräume mit Toiletten aus. Sie verfügt über

  • eine Puppenecke              
  • ein oder zwei Bauecken mit verschiedenen Bau- und Konstruktionsmaterialien
  • einen Mal- bzw. Kreativbereich 

         

  • mehrere Regale/Schränke gefüllt mit Spiel- und Beschäftigungsmaterialien (Gesellschaftsspiele, Puzzle, Bücher u.Ä.), geordnet nach Alter der Kinder
  • eine Frühstücksecke, ausgestattet mit einer Küchenzeile inkl. Backofen und Kühlschrank und einem Frühstückstisch

 

Die U3-Gruppen-Ausstattung, aufgegliedert in Gruppen- und Nebenraum, sieht folgendermaßen aus:

  • räumliche Gliederung, die eine gute innere Kommunikation zulässt;
  • viel freie Fläche, damit Raum für Bewegung für die Kinder vorhanden ist; denn: die Freiheit des Kindes, seine Motorik im eigenen Rhythmus und aus eigener Kraft zu entwickeln, ist ganz wichtig;         

 

  • Möglichkeiten zum Ausruhen, z.B. durch Nischen, Höhlen; 
  •            
  • mehrere strapazierfähige, wärmedämmende und gut zu reinigende Teppiche;
  • gute Lichtverhältnisse;
  • farb-harmonische Gestaltung der Wände, keine „Villa Kunterbunt";
  • minimale Wanddeko auf ungefährer Augenhöhe der Kinder, klare Hintergründe für ungestörte Wahrnehmung (keine Reizüberflutung);
  • angenehme Akustik;
  • freie Durchsichtmöglichkeit der Fenster;
  • Arbeitsflächen in verschiedenen Höhen;
  • niedrige Regale/Ablageflächen für Materialangebote;
  • für den Essbereich verkleiner-/ vergrößerbare Tische; 

          

  • flexibel einsetzbare Stühle, Trittbänke, kleine Podeste;
  • Türen mit Sichtfenstern;
  • altersentsprechendes Spielmaterial, angeboten in z.T. offenen, z.T. geschlossenen Regalen, Schubladen;
  • Material für „bodennahe“ Beschäftigungen;                                                                                                                   
  • ...ein flotter Käfer mit der flotten Biene!

                                                            ...für kleine Bauleute!                                                                                      

Zusätzlich für den Schlafraum U3:

  • verschiedene Schlafmöglichkeiten (Höhlen, Körbe, Gitterbettchen u.Ä.);

                

      

  • Vorhänge an allen Fenstern;
  • dimmbare Lampen;
  • bequeme Sitzgelegenheit für Erzieherinnen;
  • gute Belüftungsmöglichkeiten;

 

Sanitärbereich U3:

  • Kleinkindtoiletten mit Spülkästen, evtl. mit Podesten;
  • Trennwände zwischen den Toiletten;
  • Waschrinne mit verschieden zu handhabenden Armaturen;

              

  • Wickeltisch/geschützter Wickelbereich mit genügend Ablagefläche bzw. Schubladen o.Ä. zur Unterbringung der Pflegeuntensilien der Kinder;
  • eine Treppe zum selbständigen Erklettern des Wickeltisches;
  • eine Duschwanne;
  • Wärmestrahler über Wickeltisch;

 

Der Flurbereich, den wir Oase nennen, wird von Kindern beider Gruppen genutzt, darum achten wir bei den folgenden Angebotsecken darauf, dass alle Materialien sorgfältig auf die Tauglichkeit für U3-Kinder überprüft werden bzw. das Spiel- und Beschäftigungsmaterial in entsprechender Höhe gelagert werden. In der Oase befinden sich je nach Interesse und Konstellation der Kinder/Spielgruppen:

  • eine Forscherecke
  • eine Verkleidungsecke mit Wandspiegel (mit Sicherheitsglas);
  • ein Kaufladen;

  

  • ein Arbeitstisch für verschiedene Aktivitäten;
  • eine Leseecke mit vielen Büchern;

               

Unsere Bibliothek wird von Kindern, Erzieherinnen und Eltern genutzt.

              

  • Garderoben für die Kinder mit Ablagemöglichkeit für Elternpost;
  • Stiefelschränke;
  • Pinwände für gruppeninterne Elterninformationen;
  • eine Informationswand für den Elternrat;

     

  • eine Informationswand für alle Eltern und ein gemütlicher Sessel für die "erschöpften" Eltern, Erzieherinnen, Kinder!

 

Wir nutzen auch die Möglichkeit, uns mit einer kleineren Kindergruppe oder den Vorschulkindern in den Personalraum oder ins nebenliegende Pfarrheim zurückzuziehen.

 

Außengelände

Unser Außengelände ist z.Zt. ausgestattet mit

   

  • einem großen Sandkasten;
  • einem Klettergerüst für viele akrobatische Übungen;
  • einem Verkehrsübungsplatz mit Lauf- und Fahrrädern, Rollern usw.;
  • einer Matschecke;
  • einem Bauwagen;
  • Blumenbeeten und Sträuchern zum „Verkriechen“;
  • und vielen anderen kreativitäts- und bewegungsmotivierenden Spielangeboten;
  • außerdem stehen uns zwei Garagen zur Verfügung, in denen wir Außenspielzeug, Fahrräder, Roller, Gartengeräte usw. unterbringen können;

 

Für unsere U3-Kinder haben wir im vergangenen Jahr eine kleine Rutschbahn in Betrieb genommen. Der Außenbereich  wird so umgestaltet, dass die U3-Kinder einen kleinen geschützten Raum für sich haben.

 

...und hier noch ein paar Bilder unseres Außenbereichs:

   

  Von Büschen und Schatten spendenden Bäumen umgeben können die Kinder sich auf unserem Spielplatz vielen Beschäftigungen ausgiebig widmen.

 

 

Zugriffe: 2965